Wichtige Nachricht zur Corona-Krise von Karin Gruber
Leiterin Kundenservice Academia Reisen

Guten Tag,

mein Name ist Karin Gruber und ich bin die Leiterin des Kundenservice von Academia Reisen.
Da wir derzeit alle gemeinsam in einer ganz besonderen Ausnahmesituation sind, möchte ich Ihnen ein paar Informationen zu Academia und unseren Reisen geben:

Sie kennen uns als zuverlässigen Bildungsreiseveranstalter, der Ihnen ein Komplettpaket aus Anreise, Transfer, Hotels, Besichtigungen und vielem mehr bietet. In so einer Krisen-Situation trifft uns natürlich eine ganz besondere Verantwortung, der wir auch vollumfänglich gerecht werden wollen.

Was haben wir in den letzten Wochen getan?

Unser größtes Anliegen ist der Schutz unserer Gäste und Mitarbeiter.
Deshalb haben wir alle Reisen bereits mehrere Wochen im Voraus abgesagt und damit länger, als es rechtlich notwendig gewesen wäre.

Wir haben bis auf einzelne, noch unter Quarantäne stehende Personen, all unsere Gäste mit Sonderflügen aus den Urlaubsländern zurückgeholt. Auf eigene Kosten und noch bevor die Bundesregierung ihre Rückholaktion gestartet hat.

Wir haben Gäste, die in den Urlaubsländern aufgrund der staatlich angeordneten Flugstreichungen und Grenzschließungen zeitweise festsaßen, in unseren Hotels auf Academia-Kosten untergebracht, verpflegt und durch unsere Reiseleiter rund um die Uhr betreuen lassen. Unsere Hotlines sind weiterhin für Sie erreichbar, auch wenn wir zum Schutz unserer Mitarbeiter, viele im Home-Office arbeiten lassen.

Über Reisen, die momentan abgesagt werden müssen, informieren wir alle unsere Gäste rechtzeitig und umfassend. Sie brauchen also nicht von sich aus aktiv zu werden. Wir veranlassen automatisch alles Notwendige für Sie.

Und nicht zuletzt ist es für Sie wichtig, zu wissen, dass wir als großer Bildungsreiseveranstalter mit mehreren hundert Mitarbeitern und über 2 Millionen verreisten Gästen, ausreichend und solide finanziert sind. Das wird uns helfen, die Krise gut zu überstehen.

Trotzdem ist diese Situation eine ganz besondere Herausforderung – speziell für alle Reiseveranstalter. Die Umsätze sind von einem Tag zum nächsten zu 100 % weggefallen. Viele Veranstalter haben Millionen zusätzlich aufwenden müssen, um Gäste mit Sonderflügen aus den Urlaubsländern zurückzuholen und zusätzliche Übernachtungs- und Verpflegungskosten zu bezahlen. Und auch die normalen Kosten laufen weiter, ohne dass in den nächsten Wochen irgendwelche Einnahmen zu erwarten sind.

Deshalb würden wir Sie gerne um Ihre solidarische Unterstützung bitten:

Stornieren Sie Ihre bereits gebuchten Reisen nicht, sondern verlegen Sie sie – wenn möglich – auf einen späteren Zeitpunkt. Unsere Kolleginnen und Kollegen in den Service-Centern stehen Ihnen zur Verfügung und suchen gerne mit Ihnen einen Ersatztermin im Spätjahr oder im nächsten Frühjahr. In der momentanen Situation wäre es eine große Hilfe für alle Reiseveranstalter, wenn Sie auf Stornierungen von sich aus verzichten. Ich danke Ihnen ganz herzlich, wenn Sie dieses Entgegenkommen in Ihre Überlegungen einbeziehen.

Das Wichtigste ist jetzt, dass wir alle gesund bleiben.
Gemeinsam werden wir diese Krise überstehen und dann wieder in der Lage sein, die Schönheiten dieser Welt zu entdecken.

Seit vielen Jahren macht es uns größte Freude Ihre Reise für die schönste Zeit des Jahres zu organisieren. Wir hoffen, wir dürfen das auch weiterhin für Sie tun.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Vertrauen – und bleiben Sie gesund!

Karin Gruber
Leiterin Kundenservice Academia Reisen

Vergrößerung: